Vaesen: Schauriges Rollenspiel im Mythischen Norden in deutscher Ausgabe ab sofort bei Uhrwerk erhältlich

Vaesen Grundregelwerk
Bildquelle: Epic Adventures, Uhrwerk Verlag

Vaesen, das "Schaurige Rollenspiel im Mythischen Norden" ist in der deutschen Ausgabe ab sofort erhältlich. Das schreibt der Uhrwerk Verlag in der jüngsten Ausgabe des Uhrwerk-Newsletters. Fans können dabei wahlweise zur gedruckten Ausgabe oder zur digitalen Fassung greifen. 

 

Vaesen: Schauriges Rollenspiel - Release

Vaesen Grundregelwerk
Bildquelle: Uhrwerk Verlag

Fans von Vaesen, dem "Schaurigen Horrorspiel im Mythischen Norden", dürfen sich freuen. So ist das Grundregelwerk ab sofort beim Uhrwerk Verlag erhältlich. Dabei handelt es sich um die deutsche Fassung, die vom Verlag übersetzt wurde. Das Buch stammt von Nils Hintze und basiert auf den Werken des schwedischen Illustrators Johan Egerkrans. Ursprünglich sollte Vaesen, das "Schaurige Rollenspiel im Mythischen Norden" bereits im Herbst 2021 erscheinen, verzögerte sich jedoch bis Anfang 2022.

 

Vaesen wird mit angepassten Year Zero-Spielmechaniken gespielt, die Fans bereits aus Mutant Year Zero oder Coriolis kennen sollten. Im Grundregelwerk stehen 10 "einsatzbereite Archetypen" zur Verfügung, die sofort zum Losspielen einladen. Wahlweise ist es auch möglich, einen Charakter mit den sogenannten Lebenspfadtabellen auszuwürfeln. Das soll laut Autor nur wenige Minuten dauern. Außerdem gibt es spannende "Kampf-, Ermittlungs-, und Horrorelemente", die das Rollenspiel ausmachen sollen. Spannend ist auch die Möglichkeit, ein Hauptquartier im Laufe der Kampagne anzulegen und auszubauen. Zudem werden der "Mythischen Norden und die Stadt Upsala" in Vaesen ausführlich vorgestellt. "Zwanzig markerschütternde Vaesen, denen Charaktere begegnen können" und  "Der Tanz der Träume, ein Einstiegsmysterium" runden die Publikation ab.

 

Vaesen, das "Schaurige Rollenspiel im Mythischen Norden", kann ab sofort im Uhrwerk Shop bestellt werden. Die gedruckte Fassung kostet 49,95 Euro, wer lieber zur PDF greifen möchte, muss 24,99 auf die virtuelle Ladentheke legen. Das Buch hat etwas mehr als 200 vollfarbige Seiten und die gedruckte Publikation kommt im Hardcover-Format daher.

 

Quelle: Uhrwerk Verlag

 

Vaesen Grundregelwerk - Klappentext

In dunklen Wäldern und einsamen Gebirgen, an schwarzen Seen und verborgenen Hainen. Auf eurer Türschwelle. In den Schatten, dort lauert etwas. Seltsame Geschöpfe. Verzerrte Kreaturen, lauernd am Rande des Blickfelds. Sie beobachten. Sie warten. Ungesehen von den meisten, doch nicht von dir. Du siehst, was sie wirklich sind. Vaesen.

 

Willkommen im Mythischen Norden – der Norden Europas im 19. Jahrhundert, aber nicht wie wir ihn heute kennen. Ein Land, in dem Mythen wahr sind. Kalte Weiten, bedeckt von riesigen Wäldern, die wenigen Städte Leuchtfeuer der Industrie und Aufklärung – die Morgenröte einer neuen Zivilisation. Doch auf dem Land herrschen noch immer die alten Wege. Dort wissen die Menschen, was in den Schatten lauert. Und sie tun gut daran, es zu fürchten.

 

Vaesen – Schauriges Rollenspiel im Mythischen Norden von Nils Hintze basiert auf den Werken des schwedischen Illustrators Johan Egerkrans. Vaesen bietet ein dunkles, schauerliches Setting durchdrungen von nordischer Folklore und den alten Mythen Skandinaviens. Die Spielmechaniken nutzen eine angepasste Version der preisgekrönten Year-Zero-Engine.

 

Hauptmerkmale:

 

  • Zehn einsatzbereite Archetypen ermöglichen es euch, innerhalb von Minuten Charaktere zu erschaffen – oder mithilfe der Lebenspfadtabellen auszuwürfeln.

 

  • Knappe und stimmungsvolle Regeln für Kampf, Ermittlung und Horror

 

  • Regeln für den Ausbau des Hauptquartiers der Charaktere im Laufe einer Kampagne

 

  • Eine ausführliche Vorstellung des Mythischen Nordens und der Stadt Upsala

 

  • Zwanzig markerschütternde Vaesen, denen Charaktere begegnen können, alle wunderschön illustriert von Johan Egerkrans.

 

  • Der Tanz der Träume, ein Einstiegsmysterium

 

Quelle: Uhrwerk Verlag

 

Weitere Rollenspiel- & Pen and Paper-News

...

Kommentare: 0