Uhrwerk Verlag: Splittermond, Runequest, Mitarbeiter, neues Crowdfunding und mehr! Statement August 2022

Uhrwerk Verlag 2022
Bildquelle: Epic Adventures, Uhrwerk Verlag

Es ist wieder soweit: Der Uhrwerk Verlag informiert Fans und Leser über den aktuellen Stand des Unternehmens im August 2022. Dabei geht der Verlag auf Splittermond und die weiteren Linien im Portfolio ein und verrät, auf was wir uns in Zukunft freuen dürfen. Alle Infos in dieser Uhrwerk-News.

 

Uhrwerk Verlag im August 2022

RuneQuest
Bildquelle: Uhrwerk Verlag

Fans des Uhrwerk Verlags dürfen sich über ein neues Statement freuen, das kürzlich auf der offiziellen Website des Unternehmens veröffentlicht wurde. Darin geht der Verlag auf den Stand im August 2022 ein und verrät, wie es mit Splittermond und den weiteren Linien im Portfolio weitergeht.

 

Nerdkramladen: Zuerst spricht das Unternehmen über die Helferleinwoche des Nerdkramladens, über die wir bereits im Juni berichteten. Im Statement heißt es, die Aktion sei ein großer Erfolg und ein "wirklich überwältigender Abschluss für den Nerdkramladen" gewesen. Demnach durfte sich der Uhrwerk Verlag über 550 Bestellungen und viele gepackte Kisten freuen.

 

Mitarbeitersituation: Zur Mitarbeitersituation hat der Uhrwerk Verlag leider keine guten Neuigkeiten. So heißt es: "Felix und Rike haben sich beide neu orientiert und den Verlag verlassen. Aktuell ist die hausinterne Redaktion daher nur noch mit mir, Cat, und unserem Art-Director Vince besetzt, der versucht zu helfen, wo er kann. Hinzu kommt noch unsere hoch geschätzte Praktikantin Elena, die sich super bei uns eingefunden hat, aber leider auch bald wieder zurück muss ins Studium. Selbstverständlich wird diese Situation nicht dauerhaft so bleiben – wir werden wieder Verstärkung im Redaktionsteam bekommen, das dauert aber womöglich noch ein bisschen."

 

Splittermond, Runequest, Fateforge und mehr

Splittermond: Die Welt
Bildquelle: Uhrwerk Verlag

 

Splittermond: Zum hauseigenen Pen and Paper-System Splittermond gibt ebenfalls News. So habe die bisherige Strategie, an mehreren Publikationen gleichzeitig zu arbeiten, zu Problemen geführt. "Splittermond hat bei uns einen besonderen Stellenwert und wird daher auf jeden Fall weitergeführt.", heißt es zunächst. Allerdings soll die Art und Weise der Produktion umgestellt werden: "[...] wir werden jetzt erst mal nacheinander die Produkte fertigstellen, die alle schon in Arbeit sind, bevor neue Produkte geplant und angefangen werden. Und es wird redaktionsseitig auch immer nur an einem Produkt gearbeitet [...]. Dadurch hoffen wir, können wir den Knoten, den es bei Splittermond gab, lösen und die Produktion der einzelnen Bände auch wieder beschleunigen." Derzeit wird aktiv am Splittermond-Regionalband Patalis und Elyrea gearbeitet, über den ihr euch ausführlich in unserem verlinkten Artikel informieren könnt. "Der Band ist schon eine ganze Weile vorbestellbar und hing dann aus verschiedenen Gründen im oben genannten Stau fest. Seit der Umstellung geht es aber gut voran und es werden gerade letzte Details am Layout gemacht. Sobald dann auch der Layoutcheck abgeschlossen ist, veröffentlichen wir den Band als PDF – und gedruckt wird er dann selbstverständlich auch.", heißt es abschließend dazu.

 

Weitere Linien des Uhrwerk Verlags: Zu den weiteren Linien des Verlags äußert sich das Unternehmen wie folgt: "Wir sind ein Verlag mit einer ganzen Reihe verschiedener Rollenspiellinien [...]. Dazu zählt auch Splittermond als unsere hauseigene Linie. Daneben gibt es dann noch Lizenzen für neue Linien, die der Verlag bereits erworben hatte. Mit dem Erwerb der Lizenzen gehen wir auch Verpflichtungen gegenüber den Lizenzgebern ein [...]. Das bedeutet, es kommt auch immer mal was Neues und dafür wird ggf. was Altes eingestellt – da gilt es natürlich darauf zu schauen, was ist wie erfolgreich."

 

Uhrwerk Crowdfundings: Auch zum Thema Crowdfunding äußert sich das Unternehmen. So laufen "Crowdfundings immer parallel", ist im Text zu lesen. Das jüngste Projekt, das angekündigt wurde, heißt Fateforge und soll am 2.9. beginnen. Das Rollenspiel sollte bereits früher ins Crowdfunding starten, musste jedoch aufgrund der Schließung des Nerdkramladens verschoben werden. Im September soll es jetzt aber soweit sein. Zudem sei die Kampagne zu Runequest mit dem Eintreffen der letzten Produkte erfolgreich abgeschlossen.

 

Weitere Infos rund um das Fantasy-Rollenspiel Splittermond lest ihr auf unserer umfangreichen Themenseite. Passend dazu haben wir ein Splittermond Charakterbogen Download-Portal, bei dem ihr euch die neuesten Heldenbögen herunterladen könnt - schaut mal vorbei!

 

Quelle: Uhrwerk Verlag

 

Auch interessant: Splittermond-News

...

Kommentare: 0