Splittermond: Das Erbe von Kesh - neue Regionalspielhilfe ab jetzt im Handel verfügbar

Splittermond: Das Erbe von Kesh Release
Bildquelle: Epic Adventures, Uhrwerk Verlag

Mit Splittermond: Das Erbe von Kesh ist eine brandneue Regionalspielhilfe für das Fantasy-Rollenspiel Splittermond erschienen. Der Hardcover-Band verrät auf 128 Seiten alle Infos über das Shahirat Turubar, das Dschungel-Königreich Tar-Kesh sowie das in ganz Farukan beheimatete Volk der Keshabid. Regelfüchse freuen sich über neue Ausbildungen, Zauber, Meisterschaften und mehr.

 

SPlittermond: Das erbe von Kesh

Splittermond: Das Erbe von Kesh
Bildquelle: Uhrwerk Verlag

Splittermond: Das Erbe von Kesh ist ab sofort im Handel und über das Internet erhältlich. Die brandneue Regionalspielhilfe erweitert das Fantasy-Rollenspiel um Beschreibungen zum Shahirat Turubar, dem Dschungel-Königreich Tar-Kesh sowie zu dem in ganz Farukan beheimateten Volk der Keshabid. Das ehemals prächtige Reich Kesh ging vor über 500 Jahren in einem furchtbaren Krieg unter. Die Farukani vertrieben dabei die oben genannten Völker, die alle das gleiche Schicksal erleiden mussten. Diese werden in Splittermond: Das Erbe von Kesh jetzt im Detail beleuchtet und bieten für Spieler und Spielleiter eine Menge Zusatzmaterial:

 

So dürfen wir uns zum einen auf Turubar freuen, das Shahirat in der Schattenwand, das aufgrund der Edelsteinminen als reich und wohlhabend gilt. Zum anderen auf die Fleckengnome, die in den Schlangenlanden ein neues Gnomenreich gründeten: Tar-Kesh. Und zu guter Letzt seien die vor nicht einmal hundert Jahren aus der Schuldsklaverei entlassenen Keshabid erwähnt. Ihre wahrhaft prächtigen Basare sind in ganz Farukan bekannt.

 

Regelfreunde dürfen mit Splittermond: Das Erbe von Kesh einen Blick auf brandneue Meisterschaften, Zauber und Ausbildungen werfen, während sich Entdecker an ausführlichen Beschreibungen der Geographie und Kultur der genannten Regionen erfreuen dürfen. Außerdem "erhalten Spieler Anregungen für die Ausgestaltung von Charakteren der im Band beschriebenen Kulturen", verspricht der Uhrwerk Verlag für die Publikation.

 

Splittermond: Das Erbe von Kesh ist ab sofort im Handel und über das Internet erhältlich. Der Hardcover-Band umfasst 128 vollfarbige Seiten und kostet 29,95 Euro. Die inhaltsgleiche PDF wandert für schlanke 14,99 Euro auf euer Tablet, euren Laptop oder den E-Book-Reader. Den Klappentext zu Splittermond: Das Erbe von Kesh findet ihr am Ende dieser Seite.

 

Weitere Infos zum Fantasy-Rollenspiel haben wir wie immer auf unserer umfangreichen Splittermond-Themenseite für euch zusammengestellt. Rollenspiel-Neuheiten könnt ihr auf unserer brandneuen Unterseite bewundern. Mit einem Kauf über einen der folgenden Links unterstützt ihr Epic Adventures kostenlos im Rahmen des Amazon Affiliate-Programms und sorgt dafür, dass wir an dieser Stelle weiterhin News und Berichte veröffentlichen können. Vielen Dank!

 

Quelle: Uhrwerk Verlag

 

Splittermond: QuellenBücher kaufen

Das Erbe von Kesh

Splittermond: Das erbe von Kesh

Ungebrochen

Splittermond: Ungebrochen

Selenia

Splittermond: Selenia

SPlittermond: Das Erbe von Kesh - Klappentext

Unzählige Legenden ranken sich um Kesh, das einst prächtige Königreich in der Schattenwand, das vor über 500 Jahren in einem verheerenden Krieg unterging. Farukans Truppen eroberten nicht nur das Land des Gnomenvolkes: Wer nicht rechtzeitig fliehen konnte, wurde von Padishah Shahanra der Kaltherzigen zur Schuldsklaverei verurteilt und aus der Heimat verbannt. Jenes schicksalsträchtige Jahr 420 LZ markiert jedoch zugleich die Geburtsstunde dreier Völker, die bis heute ihr gemeinsames Erbe verbindet:

 

Turubar, das Shahirat in der Schattenwand, gilt dank seiner ertragreichen Edelsteinminen als Schatzkammer Farukans. Unter der weisen Führung des Lamassu-Shahir Jamgom ist Frieden eingekehrt, und das Volk führt ein ruhiges Leben in Demut und Gelassenheit. Wären da nicht die tückischen Fallen, die die Keshu in ihrer einstigen Heimat hinterlassen haben…

 

Jene Fleckengnome, die vor der Schuldsklaverei fliehen konnten, begründeten in den Schlangenlanden ein neues Gnomenreich: Tar-Kesh. Nach außen hin pflegen die Keshubim ihren Ruf als heimtückische Giftmischer und brutale Guerillakämpfer, die ihr Reich bis aufs Blut verteidigen. Doch wem einmal Zutritt in eines ihrer geheimnisvollen Wipfeldörfer gewährt wird, kann das Volk von einer überraschend herzlichen Seite erleben.

 

Vor nicht einmal hundert Jahren aus der Schuldsklaverei entlassen, haben die Keshabid längst ihre ganz eigene Kultur etabliert. Aus den Städten Farukans sind ihre Viertel mit den prächtigen Basaren nicht mehr wegzudenken – wenn auch das Zusammenleben zwischen den beiden Völkern nicht immer ganz reibungslos läuft.

 

Das Erbe von Kesh ist ein Quellenband für das Rollenspiel Splittermond, in dem das Shahirat Turubar, das Dschungel-Königreich Tar-Kesh sowie das in ganz Farukan beheimatete Volk der Keshabid beschrieben werden. Neben einem einleitenden Rundgang durch das untergegangene Königreich Kesh wird den ausführlichen Beschreibungen der Geographie und Kultur der genannten Regionen und Völker jeweils ein eigenes Kapitel gewidmet. Zudem erhalten Spieler Anregungen für die Ausgestaltung von Charakteren der im Band beschriebenen Kulturen, wie etwa eine neue Ausbildung oder neue Zauber und Meisterschaften. Spielleiter erhalten außerdem Einblicke in die Hintergründe und Geheimnisse, die Stoff für zahlreiche Abenteuer auf den Spuren der Erben von Kesh bieten.

 

Quelle: Uhrwerk Verlag

 

Weitere Splittermond-News

Splittermond: Neu angekündigt

Splittermond: Neuheiten

Mit Im Auftrag des Orakels und Banden & Orden stellt der Uhrwerk Verlag zwei brandneue Publikationen für das Fantasy-Rollenspiel Splittermond vor. Das erste stellt eine Abenteuersammlung und das zweite einen Band über Organisationen in Lorakis dar. Artikel lesen

Splittermond: Die Magie

Splittermond: Die Magie

Mit Splittermond: Die Magie ist ab sofort im Handel erhältlich. Die Zauber-Erweiterung umfasst viele magischen Traditionen, darunter Skeftamagi, die Grauen Paladine, Pfadmeister der Portalgilde und mehr. Splittermond-Spieler dürfen sich auf neue Inhalte freuen! Artikel lesen



Kommentare: 0