Splittermond: Arkuri und Süd-Arkuri – Regionalspielhilfe offiziell verschoben - Uhrwerk-Statement

Splittermond: Arkuri und Süd-Arkuri
Bildquelle: Epic Adventures, Uhrwerk Verlag

Die Splittermond-Spielhilfe Arkuri und Süd-Arkuri: Tore zur Wildnis erscheint nicht wie ursprünglich geplant im August. Stattdessen ist ein geschätztes Release-Datum auf der offiziellen Uhrwerk-Website zu lesen. Laut den jüngsten Angaben dürfen sich Splittermond-Fans auf Ende Oktober 2021 freuen.

 

Splittermond: Tore zur wildnis kommt später

Splittermond: Arkuri und Süd-Arkuri - Tore zur Wildnis
Bildquelle: Uhrwerk Verlag

Die ursprünglich für Mitte August angekündigte Splittermond-Spielhilfe Arkuri und Süd-Arkuri: Tore zur Wildnis ist mittlerweile auf Herbst 2021 verschoben worden. Das geht aus einem aktuellen Blog-Eintrag auf der offiziellen Website des Uhrwerk Verlags hervor. Statt 15. August 2021 ist jetzt von Ende Oktober die Rede, allerdings ist dieser Termin lediglich geschätzt: "Die für August angekündigten Produkte verzögern sich. Dinge, die durch die bekannten Zeitprobleme in der Redaktion länger gedauert haben, brauchen dann leider auch an anderen Stellen nochmal mehr Zeit als erwartet.", heißt es im offiziellen Statement. "Deshalb liegen die Kartendecks und der Regionalband zu Arkuri und Südarkuri leider noch nicht auf dem Ladentisch. Und da die Situation gerade eben sehr schlecht für uns einzuschätzen ist, kann ich auch kaum einen konkreten neuen Termin ansagen. Im Shop haben wir einen Termin geschätzt (Ende Oktober) und dabei extra etwas weiträumiger gegriffen – die Hoffnung bleibt aber, dass es nicht wirklich so lange dauern wird, bis wir ein neues Splittermond-Produkt in den Händen halten können.", lautet es weiter. Am Inhalt selbst dürfte sich indes nichts ändern.

 

Die Splittermond-Erweiterung Arkuri und Süd-Arkuri: Tore zur Wildnis stellt unter anderem die beiden namensgebenden Städte vor, die mittels Mondportal miteinander verbunden sind. Blickt man auf die Karte von Lorakis, fällt schnell auf, dass die Städte geographisch eigentlich sehr weit auseinanderliegen. Arkuri und Süd-Arkuri sind daher sehr unterschiedlich strukturiert und gestaltet: So liegt Arkuri unter einer dicken Eisschicht begraben, während Süd-Arkuri eine Art tropische Klimazone darstellt. Dadurch sind, insbesondere durch die rasche Verbindung durch das Mondportal, interessante Geschichten denkbar.

 

In der Splittermond-Regionalspielhilfe Arkuri und Süd-Arkuri: Tore zur Wildnis ist mit Kaltes Grün auch ein brandneues Abenteuer enthalten. Über den Inhalt ist derzeit noch nichts bekannt. Zudem dürfen sich Fans des Uhrwerk-Rollenspiels auf neue Kreaturen, Reisetabellen und "viele Geheimnisse" freuen, heißt es in der offiziellen Splittermond-Beschreibung. "Kultur, Gepflogenheiten und das Leben im rauen Norden und im dazu kontrastierenden tropischen Süden werden beleuchtet sowie neue Waren und Ressourcen vorgestellt", verspricht der Klappentext.

 

Arkuri und Süd-Arkuri: Tore zur Wildnis erscheint jetzt voraussichtlich am 30. Oktober 2021 für 17,95 Euro im Softcover-Format. Wer lieber zur digitalen Fassung greifen möchte, hat dazu ebenfalls am Stichtag die Gelegenheit. Behaltet unsere umfangreiche Splittermond-Themenseite im Auge, falls sich noch einmal etwas am Veröffentlichungstermin ändern sollte. Mit einem Kauf über einen unserer Affiliate-Links unterstützt ihr diese Website und sorgt für ihren Erhalt - vielen Dank!

 

Quelle: Uhrwerk Verlag

 

Splittermond: Regionalspielhilfen kaufen

Badashan: Im Reich des Affengottes

Splittermond: Badashan

Die Wandernden Wälder

Splittermond: Wandernde Wälder

Mertalischer Städtebund

Splittermond: Der Mertalische Städtebund

Splittermond: Arkuri und Süd-Arkuri: Tore zur Wildnis

Eisige Ödnis erstreckt sich von den Wäldern Wintholts bis zu den Bergen der Alanjuten. Ein raues Land, das auf den ersten Blick nicht viel zu bieten hat, wären da nicht der Lockruf des Goldes und die Verheißungen des Mondportals. Inmitten der frostigen Weiten liegt Arkuri, eine Stadt voller Eigenbrötler und Glückssucher – ein Volk von eisigem Gemüt und unverblümter Offenheit. Wer hier lebt, hält seine Türen gut verschlossen, und keiner weiß, wie viele düstere Geheimnisse unter der klirrenden Kälte verborgen liegen. Die Führung ist fest in der Hand der Gründerfamilien, deren Arm sich immer weiter in das Umland und über den Feenpfad bis ins Pangawai-Gebirge erstreckt.

 

Folgt man allen Warnungen zum Trotz dem Wildwechsel gen Süden, so schmilzt das Eis und legt unberührtes Land und tropische Wildnis frei. Einst kamen die Prospektoren hierher, um nach Schätzen in den tiefen Stollen der Berge zu suchen. Bald wurde Süd-Arkuri jedoch zum Sammelbecken all jener, die im Norden unerwünscht waren. Doch verschlägt es immer wieder auch Entdecker und Abenteurer in die Stadt, angezogen von den Geheimnissen des Nebelwaldes - manche davon bestimmt, niemals aus den Tiefen der Dschungel emporgelockt zu werden. Und die größte aller Fragen überdauert die Jahrhunderte: Wem oder was diente einst das Mondtor, inmitten von Gletschern und Eis, bevor die Gründerfamilie Arkuri wie eine Wehrmauer darum errichtete?

 

Arkuri-Süd-Arkuri ist eine Erweiterung für das Rollenspiel Splittermond, die die genannte Stadt, ihre Umgebung und das damit verbundene Mondtor beschreibt. Kultur, Gepflogenheiten und das Leben im rauen Norden und im dazu kontrastierenden tropischen Süden werden beleuchtet sowie neue Waren und Ressourcen vorgestellt. Für die Spielleitung schließt sich ein Abschnitt mit neuen Kreaturen, Reisetabellen und den Geheimnissen der Gegend an.

 

Das voll ausformulierte Abenteuer Kaltes Grün bietet einen direkten Einstieg in den eisigen Norden. Kürzere Bausteine geben Ideen für weitere Abenteuer, die in die Tiefen der südlichen Dschungel führen.

 

Quelle: Uhrwerk Verlag

 

Weitere Splittermond-News

...

Kommentare: 0