Splittermond: Die Flammensenke - Land der tausend Gefahren - Vorschau zur neuen Regionalspielhilfe

Splittermond: Die Flammensenke
Bildquelle: Epic Adventures, Uhrwerk Verlag

Splittermond-Fans freuen sich auf den 21. Dezember 2017, denn dann erscheint die neue Mini-Regionalspielhilfe für das Fantasy-Rollenspiel. Die Flammensenke: Land der tausend Gefahren wird neben einer umfangreichen Beschreibung der Region zwei spielbare Abenteuer bereithalten. Der Vulkan des Todes und Im schwarzen Labyrinth bietet den Abenteurern aus Lorakis neue Erlebnisse.

 

Splittermond: Die Flammensenke

Splittermond: Die Flammensenke
Bildquelle: Uhrwerk Verlag

Kurz vor Weihnachten dürfen sich Splittermond-Fans mit Die Flammensenke - Land der tausend Gefahren auf eine neue Regionalspielhilfe freuen. Der Softcover-Band wird ca. 64 Seiten umfassen und neben einer umfangreichen Beschreibung der Region zwei spielbare Abenteuer enthalten. "Tief im Kontinent von Pash Anar liegt ein Land aus Fels und Feuer.", heißt es auf der offiziellen Splittermond-Website. "Wo sich Flüsse aus Flammen in bodenlose Schluchten ergießen, wo Feuerdrachen sich in der Gischt der Magma donnernder Vulkane balgen und wo die Schlagschatten bizarrer Felsformationen so manche bösartige Kreatur verbergen, dort erstreckt sich in allen Rottönen die entrückte Welt der Flammensenke, verbrannt durch die Strahlen der Sonne, die Hitze des Feuers und den bösen Zorn der Götter selbst."

 

Splittermond: Die Flammensenke beginnt mit einem geographischen Rundgang durch das Gebiet. Das wilde Land vom Brüchigen Becken über die Aschescharten und die Felsfeuerkuppen bis hin zum Rostroten Tiefland werden beschrieben. Im Kapitel Tempel, Türme und Geröllburgen stellen die Autoren hingegen Relikte aus der Zeit der alten Reiche in Splittermond vor.

 

Weiter geht es mit Ortsbeschreibungen: Bestienbergen, Ifritenschmiede und Salamanderpfad, um nur einige zu nennen. Anschließend erhält der Leser einen Einblick in die Welt der Biester, die sich in der Flammensenke herumtreiben: Morlen und Salamander, Glutbullen, Panzerstachler, Felsenlaurer und viele andere Kreaturen warten darauf, von Abenteurern entdeckt - und besiegt - zu werden. Natürlich dürfen auch die Bewohner des Schauplatzes nicht fehlen, daher dürfen sich Leser auf Informationen zu Eremiten, Flammenmystikern und legendären Senkentyrannen freuen.

 

Spielleiter finden in Die Flammensenke - Land der tausend Gefahren wie gewohnt ihr ganz eigenes Kapitel. Auf splittermond.de heißt es dazu: "Welche sagenhaften Schätze können der Senke entrissen werden? Was hat es mit den Feuerläufern auf sich, den legendenumwitterten Senkenbewohnern, deren Entstehung direkt mit der Vernichtung Lurogoshs in Zusammenhang zu stehen scheint? Welches düstere Geheimnis liegt über der Flammensenke und führte nicht nur zur Vernichtung des alten Reiches, sondern auch zum Tod und zur Vertreibung unzähliger Lamassu?" Wir dürfen gespannt sein!

 

Abschließend gehen die Macher die auf sagenumwobenen Geheimnisse der Flammensenke ein und stellen zwei spielbare Abenteuer vor (Der Vulkan des Todes und Das schwarze Labyrinth). Ästheten jubeln garantiert über die Farbkarte der Region (inklusive angrenzende Gebiete), die ganz am Ende des Buches zu finden ist.

 

Splittermond: Die Flammensenke - Land der tausend Gefahren erscheint am 21. Dezember 2017 beim Uhrwerk Verlag. Die Publikation kostet 14,95 Euro im Softcover-Format. Eine PDF für rund die Hälfte wird es ebenfalls wieder geben. Den kompletten Klappentext samt Teaser-Bild findet ihr weiter unten. Mehr Infos zum Uhrwerk-Rollenspiel lest ihr wie immer auf unserer vielfältigen Splittermond-Themenseite. Schaut rein!

 

Quelle: Uhrwerk Verlag

 

SPlittermond: Spielhilfen kaufen

Die Flammensenke

Splittermond: Die Flammensenke

Die Surmakar

Splittermond: Die Surmakar

Splittermond: Die Flammensenke - Klappentext

Splittermond: Die Flammensenke
Bildquelle: Uhrwerk Verlag

Wo tief im Osten Pash Anars die Sonne eine Welt aus schroffen Gebirgszügen, Felstrümmern und Schluchten verbrennt und das Flackern der Vulkane den nächtlichen Horizont erhellt, dort liegt die Flammensenke, das Land der tausend Gefahren. Hier wälzen sich Flüsse aus Feuer knisternd und knackend durch den roten Fels und ergießen sich in bodenlose Abgründe oder in Seen aus geschmolzenem Gestein. Im Windschatten der Felsen liegen Riesensalamander auf der Lauer, hungrig und giftig, und beobachten jeden Reisenden aus unergründlichen Augen. Wesen aus Ruß und Asche gehen im Dunkel auf die Jagd, die Stämme der mysteriösen Feuerläufer verfolgen undurchsichtige Ziele. Glutbullen, Mantikore und Vulkandrachen gebärden sich nicht nur als die Herren der Senke, sondern sie sind es auch. 

 

Unermessliche Reichtümer erwarten denjenigen, der den Mut aufbringt, sich seinen Weg durch endlose Felsenlabyrinthe zu erkämpfen, der Senkentyrannen und ihren Schergen ein Schnippchen schlagen kann, der furchtlos magische Portale durchschreitet und der sich von den Geschichten über die Bestienberge nicht Bange machen lässt. Felsenfestungen, abgeschiedene Klosterburgen, Tempel uralter Götter, Schatzkammern aus dem legendären Reich Lurogosh – all diese Orte bergen ihre eigenen Geheimnisse. Unsterblicher Ruhm wartet hingegen auf den, der eine der legendären zwölf rotgoldenen Städte entdecken kann, deren vieltausendjähriger Schleier erst jüngst gelüftet wurde.

 

Die Flammensenke – Land der tausend Gefahren ist eine Erweiterung für das Rollenspiel Splittermond, die sich der lebensfeindlichen Region zwischen Farukan und der Smaragdküste widmet. Spieler und Spielleiter finden hier Hintergrundinformationen zum Streit der Lamassu und dem göttlichen Frevel, der die tödliche Flammensenke erschuf, zu den legendären rotgoldenen Städten und dazu, wie man sie entdecken kann. Weiterhin enthält der Band zahllose weitere Abenteueraufhänger, die eine Reise in die Senke zu einer einzigartigen Herausforderung machen, in der echte Helden sich beweisen können. Die Spielhilfe enthält neue Monster und zwei ausgearbeitete Abenteuer, die einen unmittelbaren Einstieg in die Flammensenke bieten: In Der Vulkan des Todesmüssen die Abenteurer nicht nur beweisen, dass ihnen die Entdeckung einer rotgoldenen Stadt gelingt, sondern auch, ob sie mit heiler Haut davonkommen, um davon erzählen zu können. Im schwarzen Labyrinth wagen sie sich dagegen tief in der Flammensenke in den magischen Berg eines wahnsinnigen Senkentyrannen.

 

Quelle: Uhrwerk Verlag

 

Weitere Splittermond-News

Splittermond: Umhängetasche

Splittermond: Umhängetasche

Nachdem der Uhrwerk Verlag zur Dreieich Con 2017 die beliebten Roll-Ups wieder auf den Markt gebracht hat, folgt jetzt der nächste Splittermond-Merchandise-Artikel. Die Splittermond-Umhängetasche misst 375 x 300 x 105 mm und besitzt einen stabilen Trageriemen. Artikel lesen

Splittermond: Die Zukunft

Splittermond: Dreieich Con

Auf der Dreieich Con 2017 ließen es sich die Uhrwerk-Autoren Thomas Römer und Adrian Praetorius nicht nehmen, im Splittermond-Panel über die Zukunft des Rollenspiels zu sprechen. Auch auf die Gegenwart und Vergangenheit gingen die Macher des Spiels ein. Artikel lesen



Kommentare: 0